Haus Wilhelmshaven

Anbieter: Löffler
Bauart: Blockbau, Naturstamm
Holzart: Weißtanne
Wandsystem: ohne Dämmung
Nutzfläche Holzbau: 200 Quadratmeter
Preisklasse Ausbauhaus: ab 250.000 Euro
Holzschutz der Fassade: beige Lasur
Heizenergie: Pellets
Wärmeverteilung: Fußboden

Standort

Grundriss EG

Grundriss OG

Küstennahe Nussschale

Manchmal reicht ein Leben nicht zum Glück, das erste Haus nicht zum Wohnen, die erste Arbeit nicht zur Berufung. So begann vor 20 Jahren die Geschichte einer Unternehmerfamilie bei Wilhelmshaven nahe der Nordseeküste. Im Jahr 2002 hat sie sich ihr Domizil errichten lassen – in direkter Nachbarschaft zur eigenen Nussfabrik am Rande des 10.000 Quadratmeter großen Betriebsgeländes.

Der ursprünglichen Anforderung, eine gesunde, warme Behausung zu bieten, kommt das Naturstammhaus der Baufamilie mit Leichtigkeit nach. Die verwendeten Weißtannenstämme kommen ohne chemischen Holzschutz aus, außen sind sie mit einer biologischen Schweizer Holzschutzlasur versehen. Die Baumstämme aus dem Schwarzwald wurden in Thüringen verbaut. Eine dicke Wolldämmung und normierte Dichtbänder zwischen den Stammlagen halten die Wärme im Haus, was manche Besucher und Freunde der Familie bis heute bestaunen. Denn im Friesischen kann so manche ‘steife Nordseebrise’ den Spaß verderben.

Wärme wird im Naturstammhaus über einen mächtigen Pellets-Kachelofen im Wohnzimmer erzeugt, der seinen Nachschub aus einem Viertonnenspeicher im Garten bezieht. Das System eines österreichischen Herstellers fördert die Pellets per Schneckenantrieb aus dem unterirdischen Gartentank und bläst die ‘Holzwürmchen’ durch ein Doppelwandrohr automatisch in den Ofen.

200 Quadratmeter Wohnfläche birgt das kellerlose Naturstammhaus. Großzügig, aber nicht übertrieben, wurden die Räumlichkeiten für die vierköpfige Familie geplant. Wohnen und Wirtschaften im Parterre und Schlafen und Hygiene unter dem Rundsparrendach, lautete das Konzept. Auch die zwei giebelseitigen Balkone, die Treppe und das Galeriegeländer waren Bestandteil des Auftrags des Fachbetriebes für Naturstammbau.

Die bräunlich und weiß getönten Zwischenwände wurden in Lehmbauweise ausgeführt, ebenso der Kaminofen. Ein dem Lehm beigemischtes Glimmermineral lässt die Wände im Abendlicht glitzern.    TH