Haus Schlüchtern

Anbieter: ELK
Bauart: Blockbau, Lamellenholz
Holzart: Kiefer
Wandsystem: innen gedämmt
Nutzfläche Holzbau: 350 Quadratmeter
Preisklasse Ausbauhaus: ab 750.000 Euro
Holzschutz der Fassade: braune Lasur
Heizenergie: Pellets
Wärmeverteilung: Fußboden

Standort

Grundriss EG

Grundriss OG

Hessisches Palais

Natürliches Wohnen mit Holz liegt im Trend. Dies hat inzwischen auch die Oberklasse der Häuslebauer erkannt. Ein führender österreichischer Blockhaus-Produzent realisierte dieses Individual-Blockhaus mit Villencharakter.
Auch wer ganz spezielle Vorstellungen von seinem künftigen Traumhaus hat, liegt beim Blockhaus richtig. Denn ein österreichischer Anbieter erfüllt mit seinen Hausbauspezialisten jeden noch so ausgefallenen Wunsch – wie ein Massivholzhaus der Luxusklasse mit 350 Quadratmetern Wohnfläche eindrucksvoll beweist.

Das Haus wurde aus verleimten Kieferblockbohlen gebaut. Über die zweigeschossige Vorhalle mit weit geschwungener Wendeltreppe und Galerie öffnet sich das Raumvolumen zum Wohnbereich, einem in drei Höhen gestaffelten Leimbindertragwerk auf lediglich vier Säulen und einer Raumhöhe von 5,45 Metern.

Besonderes Augenmerk wurde auf die Gestaltung der Fenster und des großen Eingangsportals gelegt. Die Fenster wurden mit aufwändigen Gesimsen und Balustraden umrahmt, die den ‘Italianate’-Stil unterstreichen. Abgestimmt auf die Hausgröße und das dahinter liegende Eingangsfoyer ist das Eingangsportal mit vier Meter Höhe und 2,2 Meter Breite großzügig dimensioniert. Die Haustür wurde nach Originalskizzen aus dem Jahr 1880 gefertigt. Um die Räume mit ausreichend Tageslicht zu versorgen, wurde jeweils im Dach des Haupthauses und des Foyers eine Glaspyramide integriert.

Im Blockhaustrakt befinden sich neben dem Eingang ein großzügiges Schlafzimmer mit anschließendem Badezimmer sowie gegenüber eine  Garage. Das Obergeschoss erreicht man über eine Wendeltreppe mit 2,5 Meter Durchmesser. Alle Geländer wurden von einem Kunstschmied geformt.

Das Obergeschoss umfasst zwei große Schlafzimmer, mit Badezimmer und WC und eins mit Balkon. Die beiden großen Bäder im Erd- und Obergeschoss sind mit großflächigen Marmorplatten verkleidet.

Von der Galerie im Obergeschoss schaut man in den großzügig angelegten Wohnbereich. Er umfasst 125 Quadratmeter und sein Dach wird von vier Stahlrohrsäulen getragen. Die beiden seitlich an den Wohntrakt angebauten Pavillons verleihen der Villa zusätzlich einen reizvollen Akzent. In einem Pavillon bietet der Essplatz einen herrlichen Ausblick; der zweite ist mit einem Whirlpool zum Fitness- und Wellness-Bereich ausgestattet.

Der Wohnbereich ist mit Küche, Essplatz sowie zum Fitnessbereich ohne räumliche Abtrennung konzipiert. Die Wände sind rundum mit Glas eingefasst, so dass der Blick in das dahinterliegende Tal unbehindert ist. Ein offener Kamin inmitten der Glasfront sorgt für Gemütlichkeit. Die komfortable Wärme im Luxushaus erzeugt eine umweltfreundliche Pelletsheizung, die auch die Warmwasseraufbereitung übernimmt.     TH